Indien: Impf-Betrug fiel auf, weil niemand krank wurde oder starb

Indien: Impf-Betrug fiel auf, weil niemand krank wurde oder starb

Ein Ring aus Betrügern impfte rund 2.500 Menschen in Indien mit Kochsalzlösung. Der Betrug flog auf, weil keiner der Geimpften Nebenwirkungen hatte oder verstarb. Außerdem sollen die Zertifikate „etwas seltsam“ ausgesehen haben. Insgesamt wurde mit den Gaunereien 28.000 Dollar verdient – in Indien ist das viel Geld. Nun klickten die Handschellen.

Im Mittelpunkt der Betrügereien stand ein Krankenhaus in Mumbai, so ein aktueller Bericht des Nachrichtensenders CNN. Dort verabreichten Ärzte Fake-Spritzen und stellten dafür Impfzertifikate aus. Außerdem fuhren sie zu so genannten „Impf-Camps“ aus. Zur Anwendung kam statt der experimentellen Gen-Impfstoffe aber offenbar für den Menschen ungefährliche Kochsalzlösung. Bislang wurden 14 Angehörige des Betrügerrings festgenommen. Ebenso unklar ist, ob die Impfungen ausschließlich aus krimineller Absicht erfolgten oder ob die Betreiber den Menschen die Nebenwirkungen der umstrittenen Covid-19 Impfungen ersparen wollten.

Staatsanwaltschaft gibt sich schockiert

Als die Fake-Impfteams eine Siedlungsgemeinschaft durchimpften, schöpfte diese Verdacht. Denn keiner der Einwohner erlitt Nebenwirkungen. Deshalb zweifelten Sie daran, dass es sich um den richtigen Impfstoff handelte. Offenbar ist eine Impfung nur dann gut, wenn man etwas davon hat – zum Beispiel Herzmuskelentzündungen, unkontrollierbare Zuckungen, Gürtelrose oder tödliche Gehirnthrombosen. Nachdem nichts davon auftrat, zeigte man das Impfteam bei den Behörden an, welche den Betrügerring letztendlich auflösten. Nun haben die Siedler in einem neuen Anlauf endlich die Chance auf eine echte Impfung mit echten Nebenwirkungen. Die zuständige Staatsanwaltschaft ist jedenfalls sehr schockiert. Die deutsche Welt will erfahren haben dass die Täter wegen „schuldhaftem Tötungsversuch“ angeklagt werden sollen. Wir haben für diese Behauptung keine Belege gefunden.

The members had also expressed fears that the vaccine administered could be spurious. “We really want to know what has been injected in our bodies. Six members in my family have taken a shot. What if something happens to all of us? Who is responsible?“ asked another member of this suburban society.

Schockierte Opfer der Kochsalzlösungs-Impfung, die sich auf die experimentellen Genimpfstoffe freuen, News18.com

Von europäischen Hof- und Systemmedien wird seit Monaten verbreitet, dass die Corona-Pandemie Indien besonders hart getroffen hätten. In relativen Zahlen starben in Indien aber nur ein Viertel so viele Menschen an oder mit Covid-19 wie hierzulande. Report24: Traurige Märchenstunde von den Corona-Leichen am Ufer des Ganges


Quellen / Links:
https://gesichtzeigen.digital/?p=750
https://report24.news/indien-impf-betrug-fiel-auf-weil-niemand-krank-wurde-oder-starb/?feed_id=3605

Comments

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.