Drohnenflug über Bad Neuenahr-Ahrweiler nach der großen Flut

Drohnenflug über Bad Neuenahr-Ahrweiler nach der großen Flut

Aus der Vogelperspektive unserer Drohne erkennt man die Verwüstungen besonders eindrücklich, die „Tief Bernd“ und die Überflutungen in Bad Neuenahr-Ahrweiler angerichtet haben.

Etwa 30.000 Menschen im Kreis Ahrweiler ohne Strom,
Wasser und Gas.

Weite Teile der Infrastruktur im Kreis Ahrweiler werden auf längere Zeit nicht funktionieren. Der Kreis hat nun für Betroffene und Helfer eine Notunterkunftsbörse eingerichtet.

Wenn jemand eine Unterkunft bereitstellen kann oder eben keine Bleibe mehr hat und eine Unterkunft sucht, kann sich im Internet bei einer Börse registrieren, die der Kreis Ahrweiler eingerichtet hat. Die Internetadresse lautet www.kreis-ahrweiler.de/notunterkunft.

Neben der großen Zahl an Toten und Verletzten im gesamten Kreis Ahrweiler zeigt sich langsam auch das ganze Ausmaß der Schäden. Viele Straßen, Brücken und Schienen sind zerstört oder stark beschädigt. Allein in der Kreisstadt würden die Aufräumarbeiten wohl mehrere Monate dauern, so die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Quellen / Links:

https://gesichtzeigen.digital/brandneu/drohnenflug-ueber-bad-neuenahr-ahrweiler-nach-der-grossen-flut/

Comments

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.